Angebote zu "Piraterie" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Piraterie - Risikomanagement und Versicherungen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Piraterie - Risikomanagement und Versicherungen ab 48 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Seepiraterie
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Oft verbindet man Seepiraterie mit Abenteuern aus vergangenen Jahrhunderten und Legenden über berühmte Seeräuber. Doch Seepiraterie ist keineswegs ein Phänomen der Vergangenheit. Gerade in jüngster Zeit wird die Piraterie zu einer immer größeren Bedrohung für die globale Wirtschaft. Auf den Ozeanen der Welt verbreiten moderne Piraten Angst und Schrecken und fügen allen an der Seeschifffahrt Beteiligten immense Schäden zu. Katy Kohrs zeigt in ihrer Studie Wege zum Umgang mit dem Risiko Piraterie auf. Neben aktuellen Informationen zur Seepiraterie bietet das Buch insbesondere für Reedereien, Ladungseigner und Versicherungen einen Katalog mit Präventionsmaßnahmen, Tipps und Hinweisen zur Planung und Durchführung eines Seetransportes durch besonders gefährdete Gewässer.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Seepiraterie – Risikomanagement für Reedereien,...
65,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Oft verbindet man Seepiraterie mit Abenteuern aus vergangenen Jahrhunderten und Legenden über berühmte Seeräuber. Doch Seepiraterie ist keineswegs ein Phänomen der Vergangenheit. Gerade in jüngster Zeit wird die Piraterie zu einer immer grösseren Bedrohung für die globale Wirtschaft. Auf den Ozeanen der Welt verbreiten moderne Piraten Angst und Schrecken und fügen allen an der Seeschifffahrt Beteiligten immense Schäden zu. Katy Kohrs zeigt in ihrer Studie Wege zum Umgang mit dem Risiko Piraterie auf. Neben aktuellen Informationen zur Seepiraterie bietet das Buch insbesondere für Reedereien, Ladungseigner und Versicherungen einen Katalog mit Präventionsmassnahmen, Tipps und Hinweisen zur Planung und Durchführung eines Seetransportes durch besonders gefährdete Gewässer.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Völkerrechtliche und europarechtliche Fragen de...
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: ¿Piraten¿ - bei vielen ruft dieser Begriff romantisch-verklärte Vorstellungen von verwegenen Helden, Saufgelagen, Schatzsuchen und anderen Abenteuern hervor. Entsprechende Bücher und Filme bedienen solche Klischees. Piraten sind jedoch keineswegs ein Produkt der Fantasie oder lediglich Geschichten längst vergangener Zeiten, sondern stellen nach wie vor eine ernstzunehmende Gefahr für den Welthandel, den Tourismus und die Sicherheit auf See insgesamt dar. Mit Abenteuergeschichten und Romantik hat die Wirklichkeit nichts zu tun, die meisten Piraten sind Kriminelle, die entweder mit grausamer Brutalität vorgehen, oder aber minutiös geplante und professionell organisierte Lösegelderpressungen durchführen. Das Phänomen der Piraterie ist genauso alt wie die Seefahrt selbst. Jedoch verfolgte sie nicht immer dasselbe Muster, sondern unterlag durchaus dem Wandel der Zeit. Die Handlungsorte haben sich von Atlantik und Karibik in den Indischen Ozean und die asiatischen Küstenstrassen und vor allem an das Horn von Afrika verlagert. Immer handelt es sich um Regionen, die an wichtigen Seefahrtsstrassen liegen, und die oft keiner eindeutigen territorialen Hoheitsgewalt zugeordnet sind, oder in denen eine solche jedenfalls nicht effektiv ausgeübt wird. Die Frage, wie Piraten zu stoppen sind, ist daher von globaler Bedeutung. Sie beschäftigt aktuell nicht nur UNO, NATO und EU, sondern auch viele nationale Regierungen. Diese wollen ihre Staatsbürger, die in gefährdeten Gebieten auf See unterwegs sind, ebenso schützen wie den Transport von Handelswaren oder Rohstoffen, auf die sie angewiesen sind. Oft sehen sie sich nach erfolgten Lösegeldzahlungen zudem mit politischen Konsequenzen im eigenen Land konfrontiert und stehen dementsprechend unter Druck, nach anderen Wegen zu suchen, um die Piraterie einzudämmen und deren negativen Einfluss auf die Wirtschaft zu beenden. Der Abschluss entsprechender Versicherungen oder die Eskortierung von einzelnen Fracht- oder Kreuzfahrtschiffen können dabei bestenfalls eine vorübergehende Lösung darstellen. Eigenständiges Handeln einzelner Länder ist zudem angesichts der globalisierten Seefahrt, in welcher der Flaggenstaat des Schiffes und die Nationalitäten von Schiffseignern, Besatzungsmitgliedern, Investoren, Auftraggebern und Versicherungen regelmässig auseinanderfallen, nur wenig erfolgversprechend. Lösungen zur Eindämmung der Piraterie und der damit verbundenen wirtschaftlichen, politischen und [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Piraterie - Risikomanagement und Versicherungen
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Piraten: Legenden vergangener Zeiten - jedoch auch heute noch ein aktuelles Thema. Piraterie ist seit jeher verflochten mit der Handels-, Kriegs-, Sozial- und Rechtsgeschichte und sie erlebt im Zeitalter der Globalisierung von Handel, Finanzen und Informationen völlig neue Formen und Dimensionen. Es geht den Piraten zwar bei heutigen Überfällen nicht um Schatztruhen und Rumvorräte des Käpt¿n, sondern es handelt sich um eine Verbrecherbande, die weltweit jährlich ca. 16 Milliarden Dollar umsetzt. Die Brutalitätund der Einfallsreichtum der Seeräuber haben nicht nachgelassen. Regierungen sind darin verstrickt, die politische Landschaft ganzer Regionen ist in Gefahr. Der Reeder-Verband warnt: ¿Die Piraten gefährden Schifffahrt und Seewege, weil sie Schiffe, auch vollgeladene Tanker, ohne Mannschaft und Führung lassen und damit die Gefahr erhöhen, dass Schiffe zusammenstossen oder auf Grund laufen¿. Aufgrund dieser brisanten und hochaktuellen Thematik, ist diese Diplomarbeit dieser speziellen Gefahr der Seeschifffahrt gewidmet. Problemstellung und Aufbau dieser Diplomarbeit: Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die Seepiraterie in der heutigen Zeit, in der nahezu der gesamte internationale Warenhandel über Seetransporte betrieben wird, genauer zu untersuchen. Dazu gehört das regionale Vorkommen von Piraten und damit verbunden die Bekämpfung vor Ort durch die örtlichen Behörden.Wie sollten staatliche Behörden, Schifffahrtsgesellschaften und Versicherungen mit dem zunehmenden Problem der Piraterie umgehen und welche Möglichkeiten bieten sich sowohl auf gesetzlicher Grundlage als auch mit Hilfe von technischen Neuerungen bzw. Risikomanagement gegen Piraterie wirksam zu wehren? Des Weiteren soll im Rahmen dieser Arbeit untersucht werden, inwieweit Schäden durch Piraterie im Rahmen einer Transportversicherung gedeckt werden können und wie Versicherer derzeit mit diesem Thema umgehen. Das in der momentanen Zeit sehr brisante Thema der ¿Produktpiraterie¿ wird nicht Bestandteil dieser Diplomarbeit sein, da diese Diplomarbeit sich ausschliesslich auf die Transportversicherung und damit verbunden die Seepiraterie bezieht. Nachdem vorab der Begriff der Piraterie definiert wird, erfolgt ein kurzer historischer Überblick der nahtlos in die Untersuchung der heutigen ¿Piraterievorkommen¿ übergeht. Gestützt werden diese Untersuchungen durch Veröffentlichungen diverser Institutionen. In diesem Zusammenhang geht diese Diplomarbeit auch auf [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Seepiraterie – Risikomanagement für Reedereien,...
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Oft verbindet man Seepiraterie mit Abenteuern aus vergangenen Jahrhunderten und Legenden über berühmte Seeräuber. Doch Seepiraterie ist keineswegs ein Phänomen der Vergangenheit. Gerade in jüngster Zeit wird die Piraterie zu einer immer größeren Bedrohung für die globale Wirtschaft. Auf den Ozeanen der Welt verbreiten moderne Piraten Angst und Schrecken und fügen allen an der Seeschifffahrt Beteiligten immense Schäden zu. Katy Kohrs zeigt in ihrer Studie Wege zum Umgang mit dem Risiko Piraterie auf. Neben aktuellen Informationen zur Seepiraterie bietet das Buch insbesondere für Reedereien, Ladungseigner und Versicherungen einen Katalog mit Präventionsmaßnahmen, Tipps und Hinweisen zur Planung und Durchführung eines Seetransportes durch besonders gefährdete Gewässer.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Völkerrechtliche und europarechtliche Fragen de...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: ¿Piraten¿ - bei vielen ruft dieser Begriff romantisch-verklärte Vorstellungen von verwegenen Helden, Saufgelagen, Schatzsuchen und anderen Abenteuern hervor. Entsprechende Bücher und Filme bedienen solche Klischees. Piraten sind jedoch keineswegs ein Produkt der Fantasie oder lediglich Geschichten längst vergangener Zeiten, sondern stellen nach wie vor eine ernstzunehmende Gefahr für den Welthandel, den Tourismus und die Sicherheit auf See insgesamt dar. Mit Abenteuergeschichten und Romantik hat die Wirklichkeit nichts zu tun, die meisten Piraten sind Kriminelle, die entweder mit grausamer Brutalität vorgehen, oder aber minutiös geplante und professionell organisierte Lösegelderpressungen durchführen. Das Phänomen der Piraterie ist genauso alt wie die Seefahrt selbst. Jedoch verfolgte sie nicht immer dasselbe Muster, sondern unterlag durchaus dem Wandel der Zeit. Die Handlungsorte haben sich von Atlantik und Karibik in den Indischen Ozean und die asiatischen Küstenstraßen und vor allem an das Horn von Afrika verlagert. Immer handelt es sich um Regionen, die an wichtigen Seefahrtsstraßen liegen, und die oft keiner eindeutigen territorialen Hoheitsgewalt zugeordnet sind, oder in denen eine solche jedenfalls nicht effektiv ausgeübt wird. Die Frage, wie Piraten zu stoppen sind, ist daher von globaler Bedeutung. Sie beschäftigt aktuell nicht nur UNO, NATO und EU, sondern auch viele nationale Regierungen. Diese wollen ihre Staatsbürger, die in gefährdeten Gebieten auf See unterwegs sind, ebenso schützen wie den Transport von Handelswaren oder Rohstoffen, auf die sie angewiesen sind. Oft sehen sie sich nach erfolgten Lösegeldzahlungen zudem mit politischen Konsequenzen im eigenen Land konfrontiert und stehen dementsprechend unter Druck, nach anderen Wegen zu suchen, um die Piraterie einzudämmen und deren negativen Einfluss auf die Wirtschaft zu beenden. Der Abschluss entsprechender Versicherungen oder die Eskortierung von einzelnen Fracht- oder Kreuzfahrtschiffen können dabei bestenfalls eine vorübergehende Lösung darstellen. Eigenständiges Handeln einzelner Länder ist zudem angesichts der globalisierten Seefahrt, in welcher der Flaggenstaat des Schiffes und die Nationalitäten von Schiffseignern, Besatzungsmitgliedern, Investoren, Auftraggebern und Versicherungen regelmäßig auseinanderfallen, nur wenig erfolgversprechend. Lösungen zur Eindämmung der Piraterie und der damit verbundenen wirtschaftlichen, politischen und [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Piraterie - Risikomanagement und Versicherungen
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Piraten: Legenden vergangener Zeiten - jedoch auch heute noch ein aktuelles Thema. Piraterie ist seit jeher verflochten mit der Handels-, Kriegs-, Sozial- und Rechtsgeschichte und sie erlebt im Zeitalter der Globalisierung von Handel, Finanzen und Informationen völlig neue Formen und Dimensionen. Es geht den Piraten zwar bei heutigen Überfällen nicht um Schatztruhen und Rumvorräte des Käpt¿n, sondern es handelt sich um eine Verbrecherbande, die weltweit jährlich ca. 16 Milliarden Dollar umsetzt. Die Brutalitätund der Einfallsreichtum der Seeräuber haben nicht nachgelassen. Regierungen sind darin verstrickt, die politische Landschaft ganzer Regionen ist in Gefahr. Der Reeder-Verband warnt: ¿Die Piraten gefährden Schifffahrt und Seewege, weil sie Schiffe, auch vollgeladene Tanker, ohne Mannschaft und Führung lassen und damit die Gefahr erhöhen, dass Schiffe zusammenstoßen oder auf Grund laufen¿. Aufgrund dieser brisanten und hochaktuellen Thematik, ist diese Diplomarbeit dieser speziellen Gefahr der Seeschifffahrt gewidmet. Problemstellung und Aufbau dieser Diplomarbeit: Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die Seepiraterie in der heutigen Zeit, in der nahezu der gesamte internationale Warenhandel über Seetransporte betrieben wird, genauer zu untersuchen. Dazu gehört das regionale Vorkommen von Piraten und damit verbunden die Bekämpfung vor Ort durch die örtlichen Behörden.Wie sollten staatliche Behörden, Schifffahrtsgesellschaften und Versicherungen mit dem zunehmenden Problem der Piraterie umgehen und welche Möglichkeiten bieten sich sowohl auf gesetzlicher Grundlage als auch mit Hilfe von technischen Neuerungen bzw. Risikomanagement gegen Piraterie wirksam zu wehren? Des Weiteren soll im Rahmen dieser Arbeit untersucht werden, inwieweit Schäden durch Piraterie im Rahmen einer Transportversicherung gedeckt werden können und wie Versicherer derzeit mit diesem Thema umgehen. Das in der momentanen Zeit sehr brisante Thema der ¿Produktpiraterie¿ wird nicht Bestandteil dieser Diplomarbeit sein, da diese Diplomarbeit sich ausschließlich auf die Transportversicherung und damit verbunden die Seepiraterie bezieht. Nachdem vorab der Begriff der Piraterie definiert wird, erfolgt ein kurzer historischer Überblick der nahtlos in die Untersuchung der heutigen ¿Piraterievorkommen¿ übergeht. Gestützt werden diese Untersuchungen durch Veröffentlichungen diverser Institutionen. In diesem Zusammenhang geht diese Diplomarbeit auch auf [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot